Fahndungs-Panne! | Opposition verhört Justiz-Senator

Fahndungs-Panne! | Opposition verhört Justiz-Senator Justizsenator Till Steffen (Grüne) steht in der Kritik der CDU und der FDP, weil er die Facebook-Fahndung nach dem Berlin-Attentäter verzögert haben soll. Foto: dpa. Kurz nach dem Terror-Anschlag von Berlin wurde es ungemütlich für Hamburgs …

Hamburger Morgenpost

Bürgerschaft: Facebook-Fahndung: Justizsenator wehrt sich gegen Vorwürfe

Hamburg (dpa/lno) – Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, er habe aus datenschutzrechtlichen Bedenken stundenlang die Fahndung über Facebook nach dem Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri verhindert.

ZEIT ONLINE

Späte Facebook-Fahndung: Steffen wehrt sich

Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, er habe aus Datenschutzgründen die Fahndung nach dem Berliner Attentäter Anis Amri über Facebook verzögert. Das sei falsch, sagte er am Freitag bei einer Sondersitzung …

NDR.de

Späte Facebook-Fahndung: Ausschuss befragt Hamburgs Justizsenator

Hamburgs Justizsenator Steffen ist wegen einer späten Facebook-Fahndung nach dem Weihnachtsmarkt-Attentäter Amri in Bedrängnis. Vor allem die Opposition befragt ihn nun im Justizausschuss. Der späte Fahndungsaufruf nach dem …

Heise Newsticker

Sondersitzung: Hat Justizsenator Till Steffen Facebook-Fahndung nach Amri

Nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin wurde deutschlandweit im Internet nach dem Attentäter gefahndet. Nur in Hamburg wurde, neben Bremen, die Facebook-Fahndung erst nach zwölf Stunden eingeleitet. Und genau deswegen steht …

Sat.1 Regional

Fahndungs-Panne! | Opposition verhört Justiz-Senator

City – Diese 86 Minuten taten richtig weh… Hamburg · Facebook Auf Facebook folgen · Twitter Auf Twitter folgen. So lange nämlich nahm die Opposition von FDP und CDU Justizsenator Till Steffen (43, Grüne) in einer Sondersitzung in die Mangel. Der

BILD

Späte Facebook-Fahndung nach Amri – Justizsenator verteidigt sich

Hamburg (dpa) Der Hamburger Justizsenator Till Steffen hat sich gegen den Vorwurf verwahrt, er habe aus Datenschutzgründen die Fahndung nach dem Berliner Attentäter Anis Amri über Facebook verzögert. Das sei falsch, sagte der Grünen-Politiker am …

Märkische Onlinezeitung