Tausende Kinder in Frankreich haben wegen Medikaments Missbildungen

Tausende Kinder in Frankreich haben wegen Medikaments Missbildungen Ein Antiepileptikum von Sanofi kann zu schweren Missbildungen führen. Tausende Kinder sind betroffen. Der Konzern wird mit Klagen eingedeckt. Eine Strafanzeige kommt auch aus der Schweiz. 08:25. Twittern Teilen Teilen Linkedin Xing Drucken Mail …

handelszeitung.ch

Epilepsie-Medikament schädigte tausende Ungeborene

Ein weit verbreitetes Medikament führt während der Schwangerschaft zu schweren Schäden. Allein in Frankreich sind tausende Kinder betroffen. Eine Schwangere nimmt eine Tablette Bild in Lightbox öffnen. Bildlegende: Seit 2015 darf Valproat …

Schweizer Radio und Fernsehen

Tausende Kinder in Frankreich haben wegen Medikaments Missbildungen

Weil ihre Mütter das Antiepileptikum Valproat zu sich nahmen, sind mehr als 4000 Babys in Frankreich mit Fehlbildungen auf die Welt gekommen. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp. 1 mal geteilt. Drucken; Mail. Betroffene werfen dem Pharmakonzern vor …

DiePresse.com

Wegen Antiepileptikum: Tausende Kinder mit Missbildungen

Bis zu 4100 Kinder sind in Frankreich wegen des Antiepileptikums Valproat mit schweren Missbildungen auf die Welt gekommen. Foto:imago/westend61. wam/ AFP Paris. Bis zu 4100 Kinder sind in Frankreich wegen des Antiepileptikums Valproat mit …

NOZ – Neue Osnabrücker Zeitung

Frankreich: Medikament verursachte bei Kindern Missbildungen

Paris – Bis zu 4.100 Kinder sind in Frankreich wegen des Antiepileptikums Valproat mit schweren Missbildungen auf die Welt gekommen. Zu diesem Ergebnis kommt die französische Arzneimittelaufsicht ANSM in einer in Paris vorgelegten ersten Schätzung.

derStandard.at

Antiepileptikum trägt Schuld an Missbildungen bei über 4000 Kindern

Seit Anfang der 1980er Jahre ist bekannt, dass das Antiepileptikum Valproat eine Gefahr für Babys darstellt. Eine Studie zeigt dies jetzt besonders eindrücklich: Frauen, die den Wirkstoff während der Schwangerschaft zu sich nehmen, haben ein vierfach …

STERN

Arzneimittelbehörde warnt: Epilepsie-Medikamente Ursache tausender Missbildungen

Durch die Einnahme von Valproat während der Schwangerschaft erhöht sich das Risiko einer Fehlbildung des Kindes massiv, so die aktuelle Warnung der französische Behörde für Arzneimittelsicherheit ANSM. Tausende Missbildungen bei Kindern in …

Heilpraxisnet.de

Wegen Antiepileptikums: Tausende Kinder mit Missbildungen geboren

Frauen, die während der Schwangerschaft Valproat zu sich nehmen, haben ein vierfach erhöhtes Risiko, ein Kind mit schweren Missbildungen auf die Welt zu bringen. Zu diesem Ergebnis kommt die französische Arzneimittelaufsicht ANSM. Auch in …

t-online.de